Hallo Besucher dieser Domain.

Zur Zeit werden Inhalt und Funktion dieser Webadresse komplett neu erstellt!

Daher finden Sie hier nur den Hinweis auf eine ‚Baustelle‘. Inhalte (z.B. urheberrechtlich geschützte Bilder oder Texte) oder Dienstleistungen finden Sie zur Zeit hier nicht. Auf dieser Startseite befinden sich lediglich die derzeitig relevanten Informationen, welche die DS-GVO vorschreibt

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, diese wenigen Zeilen zu lesen, die DS-GVO/GOPD verpflichtet uns, Sie deutlich und leicht verständlich auf die ab dem 25. Mai 2018 geltende Rechtslage hinzuweisen.

Es werden gegenwärtig durch den Besuch dieser Startseite von uns keine personenbezogene Daten von Ihnen erhoben und somit auch nicht von uns gespeichert oder verarbeitet.

Aus technischen Gründen, insbesondere zur Gewährleistung eines sicheren und stabilen Internetauftritts, werden Daten durch Ihren Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt. Mit diesen sog. Server-Logfiles werden u.a. Typ und Version Ihres Internetbrowsers, das Betriebssystem, die Website, von der aus Sie auf unseren Internetauftritt gewechselt haben (Referrer URL), die Website(s) unseres Internetauftritts, die Sie besuchen, Datum und Uhrzeit des jeweiligen Zugriffs sowie die IP-Adresse des Internetanschlusses, von dem aus die Nutzung unseres Internetauftritts erfolgt, erhoben.

Diese so erhobenen Daten werden vorrübergehend gespeichert, dies jedoch nicht gemeinsam mit anderen Daten von Ihnen.

Diese Speicherung erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Verbesserung, Stabilität, Funktionalität und Sicherheit unseres Internetauftritts.

Die Daten werden spätestens nach sieben Tage wieder gelöscht, soweit keine weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist. Andernfalls sind die Daten bis zur endgültigen Klärung eines Vorfalls ganz oder teilweise von der Löschung ausgenommen.


Es bestehen zur Zeit keine Verknüpfungen oder Weiterleitungen zu anderen externen Anbietern.

Auf den sogenannten Facebook-Button haben wir zunächst verzichtet, sollten sie unsere dortige Präsenz besuchen wollen, dann stimmen Sie automatisch den Nutzungsbedinungen dieses Anbieters zu.


Wir verwenden gegenwärtig keine Cookies.


Wir verwenden gegenwärtig keine Analyse-Werkzeuge, wie z.B Google Analytics oder vergleichbare Systeme.


Wir sind verpflichtet, diese Sachverhalte einfach und leicht verständlich für Sie zu formulieren.


Wenn sie uns kontaktieren möchten, können Sie uns über die hier eingerichtete Mailadresse erreichen, oder auf dem klassischen Postweg. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich (und von uns nicht beeinflussbare) Sicherheitslücken aufweisen können, ein absoluter Schutz kann daher nicht gewährleistet werden. Es steht jeder betroffen Person frei, uns auf alternativem Wege zu kontaktieren, z.B. per Telefon oder unter der angegebenen Adresse.


Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der EU geltenden Datenschutzgesetze oder anderen Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Bezug ist:

FMHOFMANN DESIGN

Fabian Hofmann

Max-Beer-Strasse 25

10119 Berlin

Deutschland/Germany

Tel +49 170 500 888 9

e-mail: eyewear at fmhofmann dot com

website: www.fmhofmann.com





HINWEIS:

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung weist vorsorglich darauf hin, dass er bei jeglichem Versuch der Abmahnindustrie Profit aus der derzeitigen Situation (Einführung der DS-GVO/GOPD mit allen zu erwartenden Anlaufschwierigkeiten) zu ziehen, unmittelbar rechtliche Schritte einleiten wird und den Vorgang unverzüglich an die jeweilig verantwortlichen Anwaltskammern weiterleiten wird.

Eine gesetzliche Verpflichtung zur Abmahnung besteht ausdrücklich nicht. Die Beauftragung zur Abmahnung durch Dritte sehen wir als Eingriff in die Privatsphäre des Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung an.

Der Weitergabe der hier offen zugänglichen Daten (wie z.B. des Namens, der Telefonnummer, der Adressdaten oder der Emailadresse, die nach DS-GVO ebenfalls personenbezogene Daten sind) an Dritte (z.B. zu Werbezwecken, oder zu andersartiger Weiterverarbeitung) wiederspricht der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung hiermit ausdrücklich!

Eine Einwilligung des Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung liegt ausdrücklich nicht vor. Ein berechtigtes Interesse zur Nutzung oder Weiterverarbeitung der hier zugänglichen Daten besteht nicht.

Bei Zuwiderhandlung wird der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung unmittelbar rechtliche Schritte einleiten.


Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es ste­hen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu.


1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Auskunft darüber verlangen, inwieweit Sie betreffende perso­nen­be­­zogene Daten von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Ver­ant­wort­lichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­­nen Daten offen gelegt wurden oder noch offen gelegt werden

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete An­gaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, ei­nes Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den verantwortlichen oder eines Widerspruchrechts ge­gen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ih­nen erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestreb­ten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.


Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGV O im Zusammenhang mit der Übermittlung un­­terrichtet zu werden.


2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/ oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die ver­­arbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Ver­ant­wort­li­­che hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden per­­sonenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Ver­­antwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und statt­­dessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger be­nö­­tigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von rechts ansprechen benötigen, o­der

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGV O eingelegt haben und noch nicht fest­­steht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten von ihrer Speicherung abgesehen nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüche oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person o­der aus Gründen eines wichtigen öffentliches Interesses der Union oder eines Mitgliedstaates verarbeitet wer­den. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen ein­geschränkt, wer­den Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird


4. Recht auf Löschung


a) Löschungspflicht

Sie können vom Verantwortlichen verlangen, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich zu lö­­schen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Wei­se verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 a oder Art. 9 Ab­satz 2a DSGVO stützte und es fehlt an einer anderen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;

(3) Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorran­gi­­gen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch ge­gen die Verarbeitung ein;

(4) die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Ver­pflich­tung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche un­ter­liegt.

(6) die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informa­tions­ge­­sellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGV O erhoben.


b) Informationen an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGV O zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Tech­no­logie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Da­ten­ver­arbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien o­der Replikation dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.


c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Informationen;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mit­glied­staaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öf­fent­­lichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Absatz 2 h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke o­der für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt A genannte Recht vor­aus­sicht­­lich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verant­wort­­lichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personen­be­zo­­genen Daten offen gelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Ver­ar­­bei­tung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Auf­wand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger un­ter­rich­tet zu werden.


6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen be­reit­ge­stellt haben, in einem strukturierten gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Ver­antwort­li­chen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 a DSGVO oder Art. 9 Absatz 1 a DSGVO o­der auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personen­be­zo­ge­nen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt wer­den. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahr­nehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Ge­­walt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.


7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Ver­ar­bei­­tung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 Satz 1 e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling. Der Ver­antwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwin­­gende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten ü­ber­­wiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsan­sprü­chen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um direkt Werbung zu betreiben, ha­ben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Da­ten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen: dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Di­rekt­wer­bung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Mög­lich­­keit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft ihr Wi­der­spruchs­recht mit­tels automatisierter Verfahren auszuüben, bei den technischen Spezifikationen verwendet werden.


8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Wi­der­­ruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Ver­ar­­beitung nicht berührt.


9. automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung einschließlich Profiling be­ru­henden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zu­lässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten so­wie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Absatz 2 a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rech­­te und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) ge­nann­­ten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre be­­rechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Wirkung des Eingreifens einer Person sei­tens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung ge­hört.


10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ih­res Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichts­be­hör­de, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Er­geb­nisse der Ent­scheidung, Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.